Donnerstag, Juli 09, 2020
Login

Futter


Die Färbung des Futters ist von der Gewässerart und dem Untergrund abhängig. Die Färbung sollte immer mit natürlichen Mitteln erfolgen. So eignen sich dunkle Mehle für dunkle Gewässer und Untergründe. Für Gewässer, welche flach und klar sind, eignet sich bei hellem Untergrund auch ein helles Futter.

In tieferen Gewässern, mehr als 5 m Tiefe wird ein helleres Futter durchaus einen optischen Reitzeffekt erzielen können.

Ein paar Grundregeln:

- Klumpenbildung vermeiden,
- Futter vor Einsatz befeuchten,
- Futter als Lockmittel einsetzen - nicht zum Sättigen ( weniger ist mehr )

Das Futter muß richtig plaziert oder dargeboten werden. Das Angeln mit der Feederrute verspricht eigentlich immer Erfolg, da durch die Futterkorbtechnik das Futter richtig plaziert werden kann. Im Fließwasser ist die Fütterung von der Strömung und Konsistenz des Futters abhängig. Es empfiehlt sich, immer etwas oberhalb und zum Ufer hin versetzt zu füttern. Bei stehenden Gewässern bietet sich für weite Distanzen eine einstellbare Futterschleuder an.

Aromen und ihr Einsatz

Der Aromaeinsatz hängt von Faktoren wie der Witterung, Gewässereigenschaft ( sauerstoffreich- oder arm), nähere Umgebung des Gewässern etc. ab. Geübte Angler wählen Aromastoffe, mit denen sie gute Erfahrungen gemacht haben. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob diese Aromen auch wirklich die besten sind.

Die Erfahrung lehrt, welche Aromen zu verwenden sind. So verwendet man im Allgemeinen:

für Brassen, Güster, Karpfen:

süßlichere Geschmacksrichtungen wie Vanille, Karamell und verschiedene Fruchtsorten.

für Rotaugen: herbere Duftstoffe; Gewürze wie Koriander oder Fenchel.

Im Sommer gelangen vorrangig süßliche, im Winter und Frühjahr eher salzige Aromen (unabhängig von der Fischart) zum Einsatz.

Der Anteil der im Futter zugesetzten Aromastoffe ist ebenfalls Jahreszeit abhängig. In der kalten Jahreszeit wird etwas mehr gewürzt, da der Geschmacks- und Geruchssinn der Fische im Winter reduziert ist. Es sollte nur in den Anfangsminuten oder bei nachlassender Beissaktivität etwas nachgewürzt werden. Auch hier gilt die Regel “Weniger ist manchmal mehr”.

Wetter

Teilweise bewölkt

4°C

Krefeld

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 14.48 km/h

  • 03 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 5°C 0°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 6°C 3°C

Besucherstatistik

HeuteHeute37
GesternGestern211
Diese WocheDiese Woche650
Diesen MonatDiesen Monat2072
InsgesamtInsgesamt375017

Galerie

  • DerFischelnsee
  • Der See
  • Frosch
  • Luftbild
  • Seerose

Wer ist online

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

ASV-Muenchhausen                                                                         Start - Kontakt - Impressum - Datenschutz  

Login Form